Rückblick

Rückblick auf vergangene Termine

Jahresabschluss

Datum: 29. Dezember 2023
Uhrzeit: 18:00
Ort: Forum Sasel, Am Saseler Markt 1, Hamburg
Event

Der ultimativ letzte Termin dieses Jahres:
—————————————————————————————————————————-
Es wird ein Abend werden ohne Referat und formelle Diskussion. Wir laden ein, selbstgemachte Musik, Lyrik und auch sonst gute Laune Verbreitendes mitzubringen.

Das Forum Sasel sorgt für gewohnt leckere Speisen und gute Getränke.

Für Gesprächsstoff und vielfältige Kalendereinträge sorgt das bis dahin vorliegende vorläufige Veranstaltungsprogramm unserer GKe für 2024.

Als Zusage verbuche ich Deine Anmeldung, möglichst bis Fr. 22.12., 12:00 Uhr, unter : lets-meet.org/reg/4474e95c4ac0374ff3

Wie steht es um den Frieden?

Datum: 12. Dezember 2023
Uhrzeit: 19:00
Ort: KDW e.V., Waschpohl 20, Neumünster
Gesprächskreis | GK-Veranstaltung
„Wie steht es um den Frieden in Nahost und auch um unsere Friedensbewegung?“
Es berichten und diskutieren mit uns:
Dr. Christof Ostheimer,
Friedensforum Neumünster und
Mitorganisator der Berliner Friedensdemo vom 25.11. sowie
Alexander und Kristin Marten,
Organisatoren der Neumünsteraner-Demo
Link zu interessanten Publikationen zum Thema:
Grundlegend, wenn auch schon 5 Jahre alt: Gideon Levy, Haaretz-Kollumnist, spricht bei einer Konferenz in Washington übeer die Situation in Israel und von wo die Hoffnung auf Besserung deer Situation kommen könnte. In englischer Sprache.
Die aktuelle Presseerklärung des FriedensForum Neumünster zuzm Nahostkonflikt und zur Demonstration am Samstag. 2.12.23 in NMS

Gesprächskreis

Datum: 26. November 2023
Uhrzeit: 13:30
Ort: Habichtshorst 8, Bad Segeberg
Gesprächskreis

Nach einer Kurzwanderung durch angrenzende Landschaftsschutzgebiete treffen wir uns am Ausgangsort zu „Kaffee, Kuchen, Kontroversen“. Die Themen der Debatte stehen noch nicht fest. Die Teilnehmer legen diese zu Beginn selbst fest. Themen gibt es wie Sand am Meer: Zum Beispiel die Entscheidung des BVerfG zur Zweckentfremdung vom Haushaltsmitteln, die Gerüchte um westlichen Druck auf die Ukraine zwecks Waffenstillstandsverhandlungen, das Fortgesetzte Morden in Nahost und die zunehmende Repression in Deutschland gegen ungeteilte Empathie mit den Opfern beider Seiten, die Enthüllungen um Pfizers Pfusch bei der Spritzenstoff-Herstellung, die Gesetzesinitiative von Nancy Faeser zur Erlaubnis aktiver Zersetzungsarbeit des Verfassungsschutzes (Stasi 2.0) u.v.a.m.

Anmeldung bis Samstag, 12:00 Uhr erbeten unter lets-meet.org/reg/a640c6e8c651041a69

 

Gesprächskreis

Datum: 7. November 2023
Uhrzeit: 19:00
Ort: KDW e.V., Waschpohl 20, Neumünster
Gesprächskreis
Um Anmeldung unter https://lets-meet.org/reg/570576cb2a4de5a65a wird gebeten:
Zu Beginn unseres Gesprächskreises stimmen wir die Themen ab, über die wir diskutieren wollen.
Denkbare Diskussions-Themen könnten folgende sein:
BSW-Gründung: Gründungsmanifest des „Bündnis Sahra Wagenknecht – Für Vernunft und Gerechtigkeit“
https://www.nachdenkseiten.de/?p=105712
https://buendnis-sahra-wagenknecht.de/bsw/
Leserbriefe zur Gründung des Vereins „Bündnis Sahra Wagenknecht – Für Vernunft und Gerechtigkeit“ (BSW)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=105912

Neues Gesetz: Geheimdienst soll Bürger im privaten Umfeld anschwärzen dürfen
Die Agenten des Verfassungsschutzes sollen künftig die Befugnis bekommen, Privatpersonen heimlich zuzuflüstern, dass jemand in ihrem Umfeld politisch
„radikal“ sei, wie Medien berichten. Also auch Vermietern, Familienmitgliedern, Bekannten, Lehrern, Sporttrainern oder Arbeitskollegen.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=105985
44 Seiten Sprachregelung der ARD zum Nahostkonflikt – ein unglaublicher Skandal
https://www.nachdenkseiten.de/?p=105894
Auswärtiges Amt in Erklärungsnot: Welcher Völkerrechts-Artikel legitimiert die Bombardements von Gaza?
Artikel 51 der UN-Charta legitimiert das Selbstverteidigungsrecht eines Staates nur im Fall des Angriffs durch einen anderen Staat. Dies zudem nur, bis der UN-Sicherheitsrat über die getroffenen Maßnahmen informiert und eine Entscheidung über deren Recht- wie Verhältnismäßigkeit getroffen wurde. Doch weder der Gazastreifen noch die Hamas gelten im völkerrechtlichen Verständnis als staatliche Akteure.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=105849

Ich freue mich auf Euch.

Beste Grüße,

Udo

Gesprächskreis

Datum: 29. Oktober 2023
Uhrzeit: 13:30
Ort: Habichtshorst 8, Bad Segeberg
Gesprächskreis

Nach einer Kurzwanderung durch angrenzende Landschaftsschutzgebiete treffen wir uns zur Diskussion am Ausgangsort, je nach Wetterlage draußen oder drinnen. Die Themen stehen noch nicht fest. Die Teilnehmer legen diese zu Beginn fest.

Anmeldung bis zum Freitag vor dem Termin sind für die Organisation erbeten.

Mehr als 30 Gäste folgten der Einladung zum Gespräch mit TV-Journalist Patrik Baab in die Wahlstedter Begegnungsstätte. Sie kamen aus Lübeck, Bad Segeberg, Wahlstedt, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen und auch Norderstedt, um am Recherche-Wissen des Buchautors teilzuhaben.

Mit einem „Werbeblock“ in Sachen Internet-Angebot auf www.nachdenkseiten.de eröffnete Gesprächskreis-Initiator Roland Amelung (Bornhöved) den Gesprächsabend.

Ins Thema führte der Moderator des Abends, Udo Fröhlich (Bad Segeberg)  kurz ein. In Deutschland – so Fröhlich –  arbeiteten mehr als 11.000 Menschen bei den Behörden, die treffend als Geheimdienste zu bezeichnen seien, auch wenn diese als „Militärischer Abschirmdienst, Bundesamt für Verfassungsschutz“ oder „Bundesnachrichtendienst“ benannt sind. Und sie seien als Kinder des CIA im Zeichen des Kalten Krieges aufgebaut worden. „Kontrolliert“ würden sie aktuell von lediglich neun Bundestagsabgeordneten, die sich vierzehntäglich im sogenannten PKG (Parlamentarischen Kontrollgremium) träfen.

Patrik Baab verwies im Verlaufe des Abends ausführlich auf die Iran-Contra-Affaire der Reagan-Ära, welche nach intensiven Recherchen von ihm und seinem US-amerikanischen Co-Autor den Hintergrund bildet für die Morde an Olof Palme, Uwe Barschel und dem ehemaligen CIA-Chef William Colby. Mehrere westliche Geheimdienste seien an den verdeckt und illegal organisierten Waffenlieferungen und die Nato-Geheimarmee „stay behind“ direkt am Auftrag zur Ermordung des schwedischen Ministerpräsidenten beteiligt gewesen. Die Sorge um den „Staat im Staate“ war schnell präsent.

Der Abend endete mit einem Ausblick auf die Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer demokratischen Gesellschaft, gegen die „Schattenstrukturen eines tiefen Staates“ vorzugehen .  „Transparenz in möglichst allen gesellschaftlichen Bereichen“ empfahl Patrik Baab und bezog dabei die Strukturen der Parteien (Parteienfinanzierung z.B.) ausdrücklich mit ein.

Nach zweieinhalb Stunden und etlichen Wortbeiträgen und Fragen der Gäste ging dieser erste Abend des NDS-Gesprächskreises Südholstein zu Ende und ein halbes Dutzend zusätzlicher Mitstreiter für zukünftige Diskussionen und Aktionen waren gewonnen.

Video-TIPPs:

1. https://www.youtube.com/watch?v=hhZ6gZUswqQ Im Spinnennetz der Geheimdienste – Buchpräsentation

2. https://www.youtube.com/watch?v=iA7V6goJXYk  Edward Snowden über Deutschland & BND, Donald Trump, Obamas Amtszeit, Freiheit & Aktivismus (bei acTVism)

Lese-TIPP:

Der Geheimdienst und der gekonnte „Kontrollverlust“ seit 62 Jahren (2/2)

Der Geheimdienst und der gekonnte „Kontrollverlust“ seit 62 Jahren (1/2)

© 2024 NachDenken in Südholstein • NachDenkSeiten Gesprächskreis Südholstein